Unser Anliegen als Nestli - Verein ist, dass Menschen in der Beziehung zu Gott ein erfülltes Leben erfahren können. Oft sind es alte Wunden und Verletzungen und sich daraus entwickelte Überzeugungen und Lebenseinstellungen, die dies blockieren. Wenn wir uns diesen stellen, sie mit Gottes Hilfe betrachten und bearbeiten, Trost und Heilung erleben und zur Vergebung finden, kann sich Neues entwickeln. Neue Erfahrungen können gemacht und Beziehungen wiederhergestellt werden, Veränderungen können stattfinden und bisherige Grenzen überwunden werden.

Dabei liegen uns besonders traumatisierte Menschen am Herzen. Die Betroffenen erleben sich meist gefangen in einem Zustand von Gefühlsabwehr und Gefühlsüberflutungen, die sie nicht einordnen können. Beziehungen sind beeinträchtigt aufgrund von tiefem Misstrauen und Kontrolle anderen Menschen gegenüber. Das Leben scheint völlig zu überfordern und trotzdem wird alles versucht um die Funktionalität aufrecht zu halten. Sie haben oft schon viele Versuche unternommen und sind nicht verstanden und angemessen begleitet worden. Um diesen Menschen helfen zu können, braucht es einen fundierten fachlichen Hintergrund. Zusammenhänge müssen erkannt und beachtet werden. Gerade sie wollen wir zu neuer Hoffnung einladen und Helfern fundiertes Handwerkszeug vermitteln.

Nestli bietet deshalb Seelsorge, Beratung, christliche Therapie und seelsorgerliche Seminare an, vor allem aber auch Schulungen zur Weiterbildung für bereits tätige Seelsorger, Berater und Therapeuten. Dem Nestli angeschlossen ist das ICTB, Institut für christlich orientierte Traumabegleitung, das als besonderen Schwerpunkt eine Ausbildung in christlich orientierter Traumabegleitung anbietet. Das Netzwerk NCTB verbindet die ausgebildeten Traumabegleiter untereinander und mit weiteren christlichen Fachkräften und Institutionen im Traumabereich.